Anleitung – Stuhlhusse aus Seide

Anleitung zum Nähen einer eleganten

Stuhlhusse aus Seide 

Eine Stuhlhusse aus der edlen, eleganten, sanft fließenden und weich fallenden Seide lässt einen Stuhl sehr festlich wirken. Vor allem Stühle, die vielleicht nicht ganz so elegant aussehen, können so ein angemessenes Outfit passend zur festlich gedeckten Tafel erhalten.

Aber auch bei einem romantischen Abendessen bei Kerzenschein können in seidene Stuhlhussen gehüllte Stühle die Optik abrunden.

Selbstverständlich sind Stuhlhussen aber nicht nur für besondere Anlässe gedacht, sondern können genauso die ganze Zeit über schlichte Stühle verhüllen und sie leicht, edel und fast schon ein wenig geheimnisvoll wirken lassen. Eine Stuhlhusse aus Seide selbst zu nähen, ist nicht allzu schwer.

Die folgende Anleitung stellt eine Idee vor, wie eine solche Husse selbst angefertigt werden kann. Dabei ist die Husse sehr einfach und schlicht gehalten, denn die edle Seide soll im Vordergrund stehen. Als besonderen Clou wird die Husse aber mit einer Schärpe ausgestattet, die zu einer hübschen Schleife gebunden wird.   

 

Die Materialien für eine elegante Stuhlhusse aus Seide

·         3 bis 5 Meter Seide, je nach Größe und Form des Stuhls
·         farblich passendes Garn
·         Seiden- oder Schnittmusterpapier und Bleistift
·         Stecknadeln
·         Nähmaschine und Nadel
·         Schneiderkreide, Schere und Maßband
·         Bügeleisen 

 

Die Anleitung für eine elegante Stuhlhusse aus Seide

1. Schritt: die Seide zuschneiden

Im ersten Arbeitsschritt wird das Schnittmuster erstellt und die Seide zugeschnitten. Dazu wird das Papier zuerst auf die Rückenlehne aufgelegt und die Form mit dem Bleistift auf das Papier übertragen. Anschließend wird die aufgezeichnete Form ausgeschnitten, auf die Seide gelegt und mit Stecknadeln fixiert. Mit der Schneiderkreide wird nun rundherum eine 2cm breite Nahtzugabe markiert, danach wird das Seidenstück für die Rückseite der Rückenlehne zugeschnitten.

Anschließend wird ein zweites Stück Seide in der gleichen Form und Größe zugeschnitten. Dieses Stück ergibt die Vorderseite der Rückenlehne. Als nächstes ist die Sitzfläche an der Reihe. Auch für die Sitzfläche wird die Form wieder auf Papier übertragen, das ausgeschnittene Schnittmuster mit Stecknadeln auf der Seide fixiert und mit 2cm Nahtzugabe rundherum zugeschnitten.

Nun fehlt noch der Stoff für die Umrandung. Für die Umrandung werden der Umfang des Stuhls und die Höhe vom Boden bis zur Sitzfläche ausgemessen. Die ermittelte Höhe entspricht der Breite des Seidenstoffstückes. Zu dem ausgemessenen Stuhlumfang werden 120cm hinzuaddiert und dieses Maß entspricht der Länge des Seidenstückes. Nun wird der Stoff für die Stuhlumrandung zugeschnitten, wobei auch hier wieder rundherum 2cm Nahtzugabe hinzugefügt werden.

 

[Grafik-Anleitung Stuhlhusse] 

 

2. Schritt: die Stuhlhusse nähen

Nachdem die vier Stoffstücke zugeschnitten sind, werden sie zur Stuhlhusse miteinander verbunden. Dazu werden zuerst die Sitzfläche und das Vorderteil der Rückenlehne rechts auf rechts aufeinandergelegt und zusammengenäht. Anschließend wird das Rückenteil der Stuhllehne auf das Vorderteil gelegt und auch diese beiden Stoffstücke werden an den Seitenkanten und an der Oberseite zusammengenäht. Die Unterseite der Lehnenstücke bleibt offen, damit die Husse später über den Stuhl gezogen werden kann.

Sind die Nähte fertig, werden sie mit dem Bügeleisen glatt ausgebügelt.Als nächstes ist die Umrandung an der Reihe. Hier werden zuerst der untere Abschluss und die beiden Seitenkanten umsäumt. Anschließend werden mit dem Bügeleisen am oberen Rand Falten in den Stoff gebügelt, so dass der Stoff an der Oberseite dem eigentlichen Umfang des Stuhles und damit auch der Sitzfläche entspricht.

Dann wird die Umrandung wieder rechts auf rechts erst an einer Seite der Sitzfläche, dann an der Vorderseite der Sitzfläche, danach an der zweiten Seite der Sitzfläche und zum Schluss an der Unterkante der Rückseite der Rückenlehne angenäht. Auch diese Naht wird glattgebügelt. Danach wird die Husse auf die richtige Seite gedreht und über den Stuhl gezogen.  

 

3. Schritt: die Schärpe nähen und anbringen

Nun erhält die Stuhlhusse noch eine dekorative Schärpe. Für die Schärpe wird ein 2 Meter langes und 40cm breites Stück Seide zugeschnitten. Dieses Seidenstück wird dann in der Hälfte zusammengefaltet und an der langen Kante zusammengenäht, so dass ein langer Schlauch entsteht.

Anschließend wird der Schlauch an einer Seite vollständig und auf der anderen Seite bis etwa zur Hälfte zusammengenäht. Über die verbliebene Öffnung wird der Stoff nun auf die richtige Seite gedreht, danach wird die Öffnung von Hand zugenäht. Nun wird die Schärpe über die Stuhllehne gelegt, auf der Rückseite der Stuhllehne locker verknotet und zu einer dekorativen Schleife gebunden.

Wer möchte, kann die Schärpe aber auch so arrangieren, dass sich die Schleife auf der Vorderseite der Rückenlehne befindet und dadurch dann die Funktion von einer Art Kissen hat.

 

Mehr Tipps und Anleitungen zur
Seidenmalerei und für Seidenstoffe:

Thema: Anleitung zum Nähen einer eleganten Stuhlhusse aus Seide

Teilen:

Kommentar verfassen