Die Seidenstraße im ausführlichen Portrait, 1. Teil

Die Seidenstraße im ausführlichen Portrait, 1. Teil

Den Begriff Seidenstraße hat vermutlich jeder schon einmal gehört. Die legendäre Route war schließlich einst ein wichtiger Handelsweg zwischen Asien und Europa. Allerdings ist der Name Seidenstraße ein wenig irreführend. Denn die Seidenstraße war nicht nur eine Straße.

Seidenstraße

Vielmehr handelte es sich um ein Netz aus verschiedenen Straßen und Wegen. Und die rund 6.400 Kilometer lange Route wurde nicht nur für den Seidenhandel genutzt. Stattdessen wurden allerlei Dinge gehandelt.

Jedenfalls gewinnt die Seidenstraße in jüngerer Vergangenheit wieder an Bedeutung. Denn die Volksrepublik China möchte unter Staatspräsident Xi Jinping mit dem Projekt “Neue Seidenstraße” an alte Zeiten anknüpfen. Land- und Seewege, Industriekorridore und Kommunikationsnetze sollen einen Wirtschaftsraum entstehen lassen, der Asien, Europa und auch Afrika miteinander verbindet und einen regen Austausch ermöglicht.

Die Seidenstraße im ausführlichen Portrait, 1. Teil weiterlesen

Einen Seidenponcho selber machen – so geht’s

Einen Seidenponcho selber machen – so geht’s

Wenn von einem Poncho die Rede ist, denken die meisten im ersten Moment vermutlich an einen dicken, warmen Überwurf aus Wolle oder Fleece. Seide hingegen wird eher mit einem leichten Schultertuch oder einer eleganten Stola in Verbindung gebracht. Doch der Nachteil von Tüchern und Stolas ist, dass sie durch die weich fließende, glatte Seide gerne abrutschen.

Poncho aus Seide

Werden sie hingegen mit einem Knoten gesichert, ist die Bewegungsfreiheit der Arme mitunter etwas eingeschränkt. Insofern macht es durchaus Sinn, einen Poncho aus Seide anzufertigen.

Schließlich kann ein Überwurf auch aus einem leichten Material bestehen. Weil der Poncho über den Kopf gezogen wird, kann er nicht verrutschen und die Hände sind trotzdem frei.

Einen Seidenponcho selber machen – so geht’s weiterlesen

Seidenblusen richtig bügeln – so geht’s

Seidenblusen richtig bügeln – so geht’s

Durch das Bügeln werden Knitter und Falten, die beim Tragen und beim Waschen entstehen, entfernt. Das Ergebnis ist eine Oberfläche, die wieder schön glatt ist. Gleichzeitig töten die hohen Temperaturen beim Bügeln aber auch Keime ab, die sich möglicherweise auf dem Stoff angesammelt haben.

Seidenblusen bügeln

Doch für ein optimales Bügelergebnis müssen die Temperatur, der Druck, die Kontaktzeit des Bügeleisens mit dem Wäscheteil und die Feuchtigkeit in den Textilfasern zusammenpassen. Gerade bei Blusen und Hemden aus Seide ist genau das jedoch nicht immer ganz so einfach. Wir geben deshalb Infos und Tipps dazu, wie Seidenblusen richtig gebügelt werden.

Seidenblusen richtig bügeln – so geht’s weiterlesen

Anleitung: Wandbild aus alten Seidenblusen

Anleitung: Wandbild aus alten Seidenblusen

Auf Seide lassen sich herrliche Bilder und Wanddekorationen gestalten. Allerdings ist die Seidenmalerei nicht jedermanns Sache. Denn bildliche Motive auf Seide umzusetzen, erfordert etwas Übung.

Wandbild Seidenblusen

Und ein abstraktes Seidenbild sieht manchmal einfach eine Spur zu abstrakt aus. Gleichzeitig finden sich im Kleiderschrank mitunter Blusen und Hemden aus Seide, die nicht mehr richtig passen, fleckig sind oder aus anderen Gründen nicht mehr getragen werden.

Zum Wegwerfen sind die Kleidungsstücke aber auch zu schade. Wir stellen in unserer Anleitung deshalb eine Idee vor, die den alten Seidenblusen und -hemden zu neuen Ehren verhilft. Wir fertigen daraus nämlich ein Wandbild.

Anleitung: Wandbild aus alten Seidenblusen weiterlesen

Qualitätsmerkmale von Seidenkrawatten

Qualitätsmerkmale von Seidenkrawatten

Eine Krawatte kann weniger als zehn Euro kosten – oder aber mehrere hundert Euro. Und für den Laien ist im ersten Moment oft nicht erkennbar, wie ein so großer Preisunterschied zustande kommt. Natürlich leuchtet es ein, dass eine Seidenkrawatte teurer ist als eine Krawatte aus Polyester.

Seidenkrawatten Qualität

Dass für einen Binder beim namhaften Herrenausstatter oder für eine Krawatte mit bekanntem Markennamen mehr Geld auf den Tisch gelegt werden muss als für ein No-Name-Produkt beim Discounter, ist ebenfalls nachvollziehbar.

Doch allein der Preis sagt noch nicht viel darüber aus, wie hochwertig eine Krawatte wirklich ist. Worauf also kommt es an?

Qualitätsmerkmale von Seidenkrawatten weiterlesen

Bastelanleitung: Blütenkranz aus Seidenresten

Bastelanleitung: Blütenkranz aus Seidenresten

Von Näharbeiten bleiben oft kleinere Stoffreste übrig. Zum Wegwerfen sind sie natürlich zu schade, zum Verarbeiten sind sie aber oft auch einfach zu klein.

Manchmal finden sich im Schrank auch ältere Tücher, Schals, Kleidungsstücke, Kissenbezüge und andere Dinge aus Seide, die nicht mehr gefallen, nicht mehr passen oder nicht mehr ganz so ansehnlich sind.

Und dann gibt es da noch die Seidenmalereien, die nicht immer so gelingen, wie gedacht. All diese Seidenstoffe lassen sich prima für einen Kranz verwenden. Der Kranz wird nämlich aus kleinen Seidenquadraten angefertigt, die zu Blüten zusammengesteckt werden.

Bastelanleitung: Blütenkranz aus Seidenresten weiterlesen

6 Profitipps zum Nähen von Seide

6 Profitipps zum Nähen von Seide

Ein weich fließender Fall, ein sanft schimmernder Glanz und ein herrliches Tragegefühl: Die luftige, feine und zarte Seide sieht toll aus und fühlt sich wunderbar an.

Und mit den richtigen Tricks und ein wenig Fingerspitzengefühl ist der edle Naturstoff auch längst nicht so schwer zu verarbeiten wie oft gedacht.

6 Profitipps zum Nähen von Seide weiterlesen

Flecken aus Seide entfernen – ein paar Tipps

Flecken aus Seide entfernen – ein paar Tipps

Kaum ein Stoff fällt so herrlich weich und schimmert so verführerisch wie echte Seide. Kein Wunder, dass das feine und edle Gewebe schon seit jeher sehr beliebt ist.

Seide wird für elegante Blusen und Kleider, für Nacht- und Unterwäsche, für Schals und Krawatten, für edle Heimtextilien und für viele andere Dinge verwendet. Dabei bringen Seidenstoffe immer einen Hauch von Luxus mit sich.

Flecken aus Seide entfernen – ein paar Tipps weiterlesen