Seide kaufen

Seide kaufen

Die Geschichte der Seide begann vor rund 5000 Jahren in China und lange Zeit war das Wissen darüber, wie Seide hergestellt wird ein wohlbehütetes Geheimnis. So ist es nicht verwunderlich, dass Seide seit jeher als wertvoller und exklusiver Stoff gilt, der zeitweise so teuer war wie Gold.

Während früher die edlen Stoffe und Textilien aus Seide über die Seidenstrasse gehandelt wurden, kann man heute auf vielfältige Art und Weise Seide kaufen. Im Handel werden Seidenstoffe in unterschiedlichen Qualitäten für verschiedene Verwendungszwecke angeboten, als Meterware, im Bastelbedarf für Seidenmalerei oder als fertig konfektionierte Kleidungsstücke oder Haushaltstextilien.

Seide kaufen

 

Daneben bietet das Internet in nationalen und in internationalen Shops nahezu unbegrenzte Möglichkeit zum Seide kaufen. Grundsätzlich zeichnet sich Seide durch ihre Weichheit, Leichtigkeit und ihren seidentypischen Glanz aus, sie ist atmungsaktiv, formbeständig, sehr reißfest und neigt kaum zum Knittern. Seide kann bis zu einem Drittel ihres Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, kühlt im Sommer und wärmt im Winter. Grundsätzlich unterscheidet sich Seide in Zuchtseide und in Wildseide. Zuchtseide, die vor dem Schlüpfen der Raupen gewonnen wird, ist glatt mit einer regelmäßigen Oberfläche und einem intensiven Glanz. Wildseide wird nach dem Schlüpfen der Seidenraupen gewonnen und ist leicht unregelmäßig, noppig und glänzt eher matt.

 

Die Qualität von Seide 

Ein wichtiges Kriterium für die Qualität von Seide ist ihr Gewicht, das in der altasiatischen Maßeinheit Momme gemessen wird. Dabei entspricht eine Momme etwa 4,306g pro Quadratmeter und ist gleichbedeutend mit einer Pongé. Wird also ein Seidenstoff als Pongé 5 bezeichnet, so wiegt er 5 Mommen pro Quadratmeter und somit rund 22 Gramm.

Je schwerer der Seidenstoff ist, desto dichter ist das Gewebe, was wiederum ein wichtiger Faktor beispielsweise bei der Seidenmalerei ist, da sich das Fließverhalten der Farben mit der zunehmenden Dichte verringert. Insgesamt ist Seide ein recht strapazierfähiger Stoff, der allerdings in nassem Zustand empfindlich ist und nicht permanenter Sonneneinwirkung, Schweiß, Deos, Parfums oder Säuren ausgesetzt werden sollte, da diese Faktoren die Fasern austrocknen und brüchig machen. 

Mehr Tipps und Anleitungen zur
Seidenmalerei und für Seidenstoffe:

 

Teilen:

Ein Gedanke zu „Seide kaufen“

  1. Könntet Ihr noch ein paar Tipps geben, woran man gute Seide erkennt, gerade wenn man diese online oder per Katalog bestellt, sie also nur auf einem Bild sieht und nicht anfassen kann? Ich meine, als Laie oder Nicht-Kenner kann man mit der Gewichtsangabe nicht so viel anfangen. Und ich frage mich, ob der Preis einzig das entscheidene Kriterium ist oder ob es noch andere Merkmale bzw. Hinweise auf gute Qualität gibt?!

Kommentar verfassen