Anleitung – Glückwunschkarte aus Seide

Anleitung für Glückwunschkarte aus Seide 

Die Seidenmalerei ist ein sehr beliebtes Hobby, das durch die vielen unterschiedlichen Techniken eine Vielzahl an interessanten und kreativen Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Durch die besonderen Eigenschaften der Seide ist es dabei auch für Anfänger möglich, mit einfachen Techniken und Tricks interessante Kunstwerke zu schaffen.

Allerdings müssen es nicht immer Bilder oder Tücher sein, denn mithilfe von Seide können auch ganz besondere und sehr individuelle Glückwunschkarten gebastelt werden. Neben Seide und Seidenmalfarben wird hierfür nur Bastelkarton benötigt.  

 

Hier die Anleitung für eine Glückwunschkarte aus Seide:

 

       

Im ersten Schritt wird die Seide für die Gestaltung vorbereitet, wozu die Seide auf einen Rahmen gespannt wird. Anfänger können sich hier etwas behelfen, indem sie die Seide vor dem Spannen leicht anfeuchten, denn durch das Trocknen zieht sich die Seide glatt und eine straffe Spannung entsteht.

Wer keinen Spannrahmen hat, kann die Seide aber auch flach über eine Folie auf dem Tisch ausbreiten und mit Klebeband befestigen oder die Ecken beschweren.

       

Im zweiten Schritt geht es an die eigentliche Gestaltung der Seide. Dazu kann die Seide erneut leicht angefeuchtet werden.

Werden nun Farben aufgetragen, laufen diese ineinander. Dabei können die Farben entweder mit einem Pinsel aufgemalt oder mit einer Pipette auf den Stoff getropft werden. Besondere Effekte entstehen außerdem, wenn über einige Stellen Salz gestreut wird.

Das Salz saugt die Seide auf und je feiner das Salz ist, desto feiner ist auch das Muster. Welche Farben verwendet werden, bleibt natürlich dem eigenen Geschmack überlassen, insgesamt darf das Bild jedoch recht dunkel werden.

       

Während die Bemalung trocknet, wird die Karte vorbereitet. Dazu wird der Bastelkarton so zugeschnitten, dass er die Größe von drei nebeneinander liegenden Karten hat.

Soll die spätere Karte also beispielsweise 10cm x 15cm groß sein, wird der Karton 30cm x 15cm groß zugeschnitten und in drei gleichgroße Felder gefaltet. Dann wird eines der äußeren Felder abgeschnitten. In ein Feld der jetzigen Klappkarte wird dann ein Passepartout geschnitten, ganz nach Geschmack eckig, rund oder oval.

Das abgeschnittene Feld deckt später die Rückseite der Seide ab. Alternativ kann der Bastelkarton auch am Stück gelassen werden. In dem Fall wird das Passepartout dann aus dem mittleren Feld ausgeschnitten.

       

Nun wird das Stück des Seidenbildes ausgewählt, das die Karte verzieren soll. Auf diese Fläche kann dann mit Gutta in Silber, Gold oder einer passenden Farbe ein Schriftzug aufgemalt werden, beispielsweise zum Geburtstag, Viel Glück, Alles Liebe oder auch eine Zahl.

Danach wird die Seide vom Spannrahmen abgenommen und das restliche Salz entfernt. Zum Fixieren der Farben wird über die Rückseite gebügelt.

       

Zum Schluss wird die Seide etwas größer ausgeschnitten als das Sichtfenster der Karte, mit Klebstoff in der Karte fixiert und die Innenseite mit dem Bastelkarton abgedeckt.

 

Weiterführende Anleitungen,
Tipps und Vorlagen für Arbeiten mit Seide:

Thema: Anleitung für Glückwunschkarte aus Seide 

Teilen:

Kommentar verfassen