Seide Baby

Seide fürs Baby

Seide wird aus den Kokons der Seidenraupen gewonnen, die aus Seidenfäden bestehen, die die Raupen vor ihrer Verpuppung spinnen. Bevor die Raupen schlüpfen, wodurch sie den endlosen Seidenfäden zerstören würden, werden die Kokons in kochendweißes Wasser gelegt.

Die Raupen sterben ab, die Fäden lösen sich und können am Stück abgewickelt werden. Wildseide wird gewonnen, nachdem die Schmetterlinge geschlüpft sind, allerdings sind Stoffe aus Wildseide durch das Verspinnen der durchtrennten Fäden etwas gröber, unregelmäßiger und glänzen weniger. Textilien aus Seide können bis zu einem Drittel ihres Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen, sind sehr reißfest und dehnbar.

Zudem ist Seide sehr weich, leicht, kühlt im Sommer, wärmt im Winter und ist atmungsaktiv. Seide kratzt und reibt nicht und eignet sich auch bei sehr empfindlicher, wunder oder zu Allergien neigender Haut, da ihr Aufbau der menschlichen Haut sehr ähnelt. Im Bereich Seide für ein Baby gibt es ein breites Angebot an verschiedensten Kleidungsstücken und Textilien, wie beispielsweise Unterwäsche, Bettwäsche oder Windel- und Stilleinlagen. Die weiche, glatte und kühlende Oberfläche der Seide verschafft gerade bei entzündeter oder wunder Haut ein angenehmes Gefühl und bewirkt, dass Rötungen schneller abklingen.

Da Seide jedoch gegenüber Nässe und hohen Temperaturen recht empfindlich ist und reine Seide nur in kaltem bis lauwarmem Wasser im Schonwaschgang oder von Hand gewaschen wird, bestehen viele Produkte aus der Produktpalette Seide Baby aus Mischungen zwischen Seide und Wolle oder Seide und Baumwolle.

Bei Mischgeweben aus Seide und Wolle, meist Schur- oder Merinowolle, sorgt die Seide für die Weichheit und die schöne, leicht glänzende Optik, der Wollanteil wärmt. Textilien aus Seide und Baumwolle haben den Vorteil, dass sie unempfindlicher sind als Textilien aus reiner Seide, jedoch auf der Haut weniger kratzen und reiben und wärmer sind als reine Baumwolltextilien.

Mehr Tipps und Anleitungen zur Seidenmalerei und für Seidenstoffe:

Kinderdecken und Stoffdecken für Babys, finden Sie die passende Babydecke im Online-Shop.  

Kommentare (1)

FrankaFebruar 5th, 2013 at 12:28

Ich weiß nicht, ob Seide für Babytexilien so gut geeignet ist. Sicher ist sie eine sehr edle Naturfaser, aber Baumwolle hat einfach den Vorteil, dass man sie auch auskochen kann. Das geht mit Seide oder auch Seidengemischen nicht! Außerdem ist Baumwolle einfach günstiger und gerade im Babyalter kann man die Sachen ja nun nicht allzu lange nutzen.

Kommentare

Kommentare