Abendkleid Seide

Abendkleid aus Seide

Zu besonderen Anlässen und Feierlichkeiten, wie Opernbesuchen, Bällen oder Hochzeiten werden Abendkleider getragen, wobei das Angebot von kurzen, verführerischen Cocktailkleidern über edle, bodenlange Abendkleider für den Black Tie bis hin zu aufwendigen, glamourösen Ballkleidern für den White Tie reicht. Eleganz und ein Hauch von Luxus kennzeichnen ein Abendkleid, Seide als edelstes und feinstes Naturgewebe bietet sich daher in besonderem Maße für die Fertigung von Abendkleidung an.

Dabei sehen die Textilien aus Seide durch ihren besonderen, changierenden Glanz nicht nur besonders exklusiv aus, die Stoffe sind zudem weich, zart und schmiegen sich dem Körper mit fließendem Fall an. Seide, die aus den Kokons der Seidenraupen gewonnen wird, ist die feinste und einzige natürlich vorkommende endlose Textilfaser.

Die Kokons werden zur Herstellung der Seide abgehaspelt, bei Maulbeerseide vor dem Schlüpfen, bei Wildseide nach dem Schlüpfen der Raupen, die Seidenfäden gereinigt, zu Rohseidenfäden versponnen und zu Stoffen verwoben. Maulbeerseide hat eine sehr glatte, changierend glänzende, regelmäßige Oberfläche, Wildseide ist etwas grober, glänzt matt und ist durch ihre leicht unregelmäßige, noppige Struktur charakterisiert.

 

Der Vorteil von Seide

Dabei hat Seide den Vorteil, dass sie nicht nur viel Feuchtigkeit aufnehmen kann, im Winter wärmt und im Sommer kühlt, sondern überdies, da sie ja aus sehr langen Fäden besteht, nicht kratzt oder reibt. Seide knittert kaum, ist atmungsaktiv und sorgt aufgrund ihres Aufbaus, der der menschlichen Haut ähnelt, auch bei empfindlicher und allergieanfälliger Haut für ein angenehmes und bequemes Tragegefühl. Seide ist durch ihre glatte Oberfläche von sich leicht schmutzabweisend und speichert kaum Gerüche, so dass ein Auslüften häufig ausreicht.

 

Unser Pflegetipp: 

Zum Waschen sollte das Abendkleid Seide jedoch, wie die meisten der aufwendigen, oft mit Perlen und Pailletten und in vielen Lagen genähten Abendkleider, am besten in die chemische Reinigung gebracht werden.

Um die Farben vor dem Ausbleichen zu schützen, sollte das seidene Abendkleid zudem in einem dunklen, belüfteten Raum gelagert werden.

Mehr Tipps und Anleitungen zur
Seidenmalerei und für Seidenstoffe:

Teilen:

Kommentar verfassen