Hüttenschlafsack Seide

Hüttenschlafsack aus Seide

Ein Hüttenschlafsack, der auch unter der Bezeichnung Jugendherbergsschlafsack bekannt ist, ist ein leichter, ungefütterter Schlafsack, in der Regel in rechteckiger Form. Seine Funktion besteht in erster Linie darin, die Bettwäsche in Jugendherbergen, in Naturfreundehäusern oder in Berghütten zu ersetzen.

Von der Gestaltung ähnlich ist der leichte und dünne Innenschlafsack, auch als Inlett bezeichnet, der als zusätzliche Innenschicht in den Schlafsack gelegt wird und sowohl dazu dient, den Schlafsack zu schonen und vor Verunreinigungen zu schützen, als auch Feuchtigkeit aufzunehmen und Temperaturen auszugleichen.

Da es sich um einen persönlichen Gegenstand handelt, der bei Wanderungen oder Ausflügen zum Einsatz kommt und mitgebracht wird, kennzeichnen ein leichtes Gewicht und wenig Platzbedarf einen Hüttenschlafsack, Seide, Baumwolle oder Vlies sind Stoffe, die für die Fertigung dieser Textilien verwendet werden, Seide bringt dabei besondere Eigenschaften mit.

 

Seide wirkt isolierend 

Als Naturfaser mit tierischem Ursprung ist der Aufbau der Seide dem Aufbau der menschlichen Haut sehr ähnlich, somit auch für Allergiker und bei empfindlicher oder wunder Haut geeignet. Seide, die aus den Kokons der Seidenspinnerraupen gewonnen wird, kratzt und reibt nicht, ist sehr leicht und weich und kann bis zu einem Drittel ihres Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich klamm oder feucht anzufühlen. Zudem wirkt Seide isolierend, wärmt also im Winter und kühlt im Sommer, ist sehr reißfest und elastisch. Da Seide eine glatte Oberfläche hat, ist sie von Natur aus leicht schmutzabweisend und nimmt kaum Gerüche auf.

 

Fettflecken auf der Seide

Das Waschen von einem Hüttenschlafsack Seide erfolgt entweder im Woll- oder Schonwaschgang der Waschmaschine oder per Handwäsche in kaltem bis lauwarmem Wasser. Stärker verschmutzte seidene Hüttenschlafsäcke kann man in einem Bad aus einem Liter Wasser und vier Esslöffel Soda einweichen und anschließend mit Seidenwaschmittel oder Haarshampoo auswaschen.

Frische Fettflecken kann man entfernen, indem man etwas Backpulver auf den Fleck streut und das überschüssige Backpulver nach etwa 15 Minuten Einwirkzeit wieder abklopft. Der gewaschene Hüttenschlafsack wird nur leicht ausgedrückt, in Form gezogen und langsam, am besten liegend getrocknet.

Mehr Tipps und Anleitungen zur
Seidenmalerei und für Seidenstoffe:

Teilen:

Kommentar verfassen