Seide Kissen

Seide Kissen

Kissen finden in verschiedenen Bereichen Verwendung und dienen in aller Regel als weiches Polster. Im Bett werden Kissen als Kopfstütze während des Schlafens benutzt, 80cm x 80cm ist hierbei die Standardgröße, 40cm x 80cm wird als Komfortgröße bezeichnet. Daneben finden sich Kissen in kleinerer Form im Baby- und Kinderbett, als Stuhlkissen, zur Dekoration auf Couch und Sofa, als Stillkissen oder als Polsterung der Rückenlehne.

Grundsätzlich erinnert ein Kissen an einen geschlossenen Beutel, der mit Daunen, Schaumstoff oder anderen Materialien und Textilien gefüllt ist. Ein sehr edler Stoff, der zudem sehr angenehme Eigenschaften mit sich bringt, ist Seide. Kissen aus Seide kühlen im Sommer und wärmen im Winter, zudem kann Seide bis zu einem Drittel ihres Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen.

Seide ist sehr reißfest und atmungsaktiv und ähnelt in ihrem Aufbau der menschlichen Haut. Daher sind Seidenkissen auch für empfindliche Menschen oder Allergiker geeignet. Seide wird aus den Kokons der Seidenspinneraupe gewonnen. Diese spinnen sich vor ihrer Verpuppung ein, indem sie ein Sekret absondern, das an der Luft erstarrt und den endlosen Seidenfaden bildet. Zuchtseide wird gewonnen bevor, Wildseide nachdem die Raupen geschlüpft sind. Die Seidenfäden werden abgehaspelt, gereinigt und mehrere der sehr feinen Fäden zu Rohseidenfäden versponnen.

Stoffe aus Zuchtseide sind sehr glatt, haben eine regelmäßige Oberfläche und glänzen, eine etwas gröbere und unregelmäßigere Oberfläche sowie ein matter Glanz kennzeichnen wilde Seide.

Kissen aus Seide kratzten und reiben nicht, da die Fasern der Seide sehr lang sind und zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr fein und leicht sind, mit einem fülligen Griff.

Schonende Pflege: 

Allerdings verlangt Seide nach einer schonenden Pflege. Grundsätzlich wird Seide nur kalt bis lauwarm gewaschen, leicht ausgedrückt, in Form gezogen und am besten liegend getrocknet. Durch die glatte Oberfläche ist Seide von Natur aus schmutzabweisend und nimmt wenig Gerüche auf, so dass es häufig ausreicht, die seidenen Kissen an der frischen Luft auszulüften.

Mehr Tipps und Anleitungen zur
Seidenmalerei und für Seidenstoffe:

Teilen:

Kommentar verfassen