4 Ideen zum Binden von seidenen Halstüchern

4 Ideen zum Binden von seidenen Halstüchern 

Ein Halstuch aus Seide ist ein sehr beliebtes Accessoire, das ein Outfit ideal abrunden, für den notwenigen Pfiff sorgen oder ihm eine edle und elegante Note verleihen kann. Mitunter stellt sich aber die Frage, wie ein Seidentuch getragen werden kann. Es immer nur über die Schultern zu legen oder wie einen Schal locker um den Hals zu drapieren, ist auf Dauer schließlich ziemlich langweilig.

Hier sind deshalb vier Ideen zum Binden von seidenen Halstüchern:

 

Seidene Halstücher binden – die Vorbereitung

Bevor ein Seidenhalstuch gebunden werden kann, muss es zuerst gefaltet werden. Je nach Größe des Tuchs und je nach gewünschter Trageweise kommen dabei drei grundlegende Varianten in Frage:

1.       Das Seidentuch längs falten:

Um das Seidentuch der Länge nach zu falten, wird es flach ausgebreitet. Die Vorderseite des Tuchs liegt dabei unten, die Rückseite zeigt nach oben. Dann wird zuerst die obere Kante bis zur Mitte nach unten geklappt und anschließend die untere Kante bis zur Mitte nach oben gefaltet. Dadurch treffen die beiden Kanten in der Mitte aufeinander und die Höhe des Tuchs hat sich halbiert. Die nächste Faltung wird genauso gearbeitet. Die Ober- und die Unterkante werden also ein weiteres Mal zur Mitte gefaltet, so dass sich die Höhe des Tuchs erneut halbiert. Dies wird nun sooft wiederholt, bis ein schmaler Streifen in der gewünschten Breite vorhanden ist.

 

2.       Das Seidentuch diagonal falten:

Soll das Seidentuch diagonal gefaltet werden, wird es ebenfalls flach und mit der Rückseite nach oben ausgebreitet. Dabei liegt das Tuch so, dass die Ecken nach oben, unten und zu den Seiten zeigen. Nun wird die obere Ecke soweit nach unten geklappt, dass die Spitze ein kleines Stück über die Mitte hinausragt. Dann wird die untere Ecke bis kurz vor der neuen Oberkante nach oben gefaltet. Dies wird nun solange wiederholt, bis ein Streifen in der gewünschten Breite entstanden ist.

 

3.       Das Seidentuch diagonal einrollen:

Wenn das Seidentuch gefaltet wird, entsteht ein flacher Streifen. Soll der Tuchstreifen voluminöser werden, wird das Tuch diagonal eingerollt. Dazu wird das Tuch mit der Vorderseite nach unten flach ausgebreitet. Dann werden die beiden gegenüberliegenden Ecken aufeinandergelegt, so dass ein Dreieck entsteht. Dieses Dreieck wird nun von der Spitze aus zu einem Streifen aufgerollt.

 

Seidene Halstücher binden – der Knoten

Um das Seidentuch zu fixieren, wird es meist geknotet. Ein herkömmlicher Knoten, bei dem beide Enden des Tuchs zusammengebunden werden, kann jedoch schnell zu massiv und zu wuchtig wirken. Deutlich eleganter ist da schon der sogenannte falsche Knoten.

Für den falschen Knoten wird ein lockerer Knoten auf ein Ende des Tuchs gebunden. Das andere Ende des Tuchs wird dann durch diesen Knoten geführt und soweit durchgezogen, dass beide Enden ungefähr auf der gleichen Höhe liegen. Noch schöner und eleganter ist der quadratische Knoten. Er ist flach und sehr gleichmäßig.

Gebunden wird der quadratische Knoten wie folgt:

·         Beide Enden des Tuchs liegen parallel nebeneinander.

·         Nun wird das rechte Ende vorne um das linke Ende geführt und von hinten oben durch die entstandene Schlaufe wieder nach vorne geholt.

·         Anschließend wird das rechte Ende hinten um das linke Ende geführt und durch die entstandene Schlaufe gesteckt.

·         Nun müssen die beiden Enden nur noch gleichmäßig zusammengezogen werden.

[Foto Seidentücher binden 1]

Seidentücher binden 1

 

Seidene Halstücher binden – 4 Ideen

Natürlich gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie seidene Halstücher getragen werden können. Vier davon stellen wir hier vor. Sie sind alle sehr leicht zu binden, sehen aber dennoch sehr hübsch aus.

[Foto Seidentücher binden 2]

Seidentücher binden 2
1. Idee: Klassisch und stilvoll

Für die erste Variante wird das Seidentuch diagonal gefaltet. Anschließend werden die beiden Enden zusammengeklappt, so dass eine U-Form mit einer geschlossenen und einer offenen Seite entsteht. Nachdem das Tuch um den Hals gelegt ist, werden die beiden Enden des Tuches durch die Schlaufe auf der geschlossenen Seite gezogen. Das Tuch kann nun sehr lose oder eher straff zusammengezogen getragen werden. Die beiden losen Enden wiederum können locker nach vorne hängen oder über die Schulter nach hingelegt werden. Möglich ist außerdem, ein Ende vorne hängen zu lassen und das andere Ende über die Schulter zu legen.

 

2. Idee: Elegant

Diese Trageweise passt durch ihre elegante Optik sehr gut zu einer chicen Bluse, einem edlen Hosenanzug oder einem feinen Kleid. Das Seidentuch wird dabei zuerst längst gefaltet. Dann wird auf ein Ende des Tuchs ein einfacher, lockerer Knoten gebunden. Anschließend wird das Tuch um den Hals gelegt und das andere Ende durch den Knoten gesteckt. Die beiden Enden des Tuches können nun entweder hintereinander arrangiert oder leicht fächerförmig auseinandergezogen werden.  

 

3. Idee: Chic

Bei dieser Trageweise ist vorne ein elegant umeinander geschlungenes Tuch zu sehen, während sich die Enden auf der Rückseite befinden. Um das Tuch so zu binden, wird es zuerst diagonal zu einem schmalen Streifen gefaltet. Dann wird das Tuch so um den Hals gelegt, dass die beiden Enden nach vorne hängen. Nun werden die Enden erst einmal gekreuzt und anschließend ein weiteres Mal umeinander geschlungen. Zum Schluss werden die beiden Enden nach hinten genommen und mit einem quadratischen Knoten zusammengebunden.

 

4. Idee: Dekorativ und warm


Diese Variante sieht nicht nur elegant aus, sondern hält den Hals auch schön warm. Begonnen wird, indem das Seidentuch diagonal gefaltet wird. Dann wird das Tuch zweimal um den Hals geschlungen. Dafür wird das Tuch vorne angelegt. Die Enden werden auf die Rückseite geführt, dort gekreuzt und dann wieder nach vorne geholt. Auf der Vorderseite werden die Enden zum Schluss mit einem quadratischen Knoten fixiert.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber für Seidenstoffe:

Thema: 4 Ideen zum Binden von seidenen Halstüchern

Teilen: