Baumwolle Seide

Baumwolle und Seide

Gerade in Bereichen, in denen es darauf ankommt, Stoffe und Textilien zu verwenden, die nicht nur über eine ansprechende Optik, sondern auch vorteilhafte Eigenschaften beim Tragen und der Verwendung haben, finden sich Gewebemischungen aus Baumwolle und Seide.

Dabei bestehen die Stoffe aus Baumwolle, Seide, als echte Seide oder als Wildseide, wird mit verwoben. Die Naturfaser Baumwolle zeichnet sich dadurch aus, dass sie sehr saugfähig, sie kann bis zu 80% ihres Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, und hautfreundlich ist. Stoffe aus Baumwolle kratzen nicht, können auch bei höheren Temperaturen gewaschen werden und sind auch bei empfindlicher oder zu Allergien neigender Haut tragbar.

 

Babytragetücher aus Baumwolle und Seide

Seide wirkt durch ihren Glanz nicht nur sehr elegant, sondern trägt sich bequem, da sie leicht und weich ist. Zudem wärmt Seide im Winter und kühlt im Sommer, knittert kaum und reguliert sehr gut die Feuchtigkeit, weil sie bis zu 40% ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen kann.

Neben Kleidungsstücken oder Heimtextilien wie Bettwäsche oder Kissenbezügen werden beispielsweise auch Babytragetücher aus einem Gemisch aus Baumwolle und Seide hergestellt. Dieser Stoff besteht meist aus etwa 70% Baumwolle, Seide ist zu etwa 30% enthalten.

Die Baumwolle macht die Tragetücher strapazierfähig und robust, die Seide sorgt für die elegante, schimmernde Optik und die besonders feine und weiche Oberfläche. Stoffe, die aus den Naturfasern Baumwolle und Seide kombiniert sind, weisen häufig kleine Unregelmäßigkeiten auf. Bei der Pflege dieser Stoffe gelten die Pflegehinweise für Seide.

 

Unser Waschtipp:

Seide sollte nur lauwarm gewaschen und nicht geschleudert werden, sie wird nass in Form gezogen und in feuchtem Zustand mit mäßig warmer Temperatur gebügelt. Daneben werden häufig auch Kapok-Fasern als Baumwollseide bezeichnet. Kapok-Fasern sind die Fasern des in den Tropen wachsenden Kapokbaumes, deren feiner Wachsüberzug dafür sorgt, dass die Fasern mühelos versponnen werden können und wasserresistent sind.

 

Kapok-Fasern

Die Bezeichnung Baumwollseide rührt vermutlich von dem seidigen Griff und den seideähnlichen Eigenschaften. Kapok-Fasern sind sehr leicht, sehr atmungsaktiv und regulieren sehr gut Wärme, Kälte und Feuchtigkeit. Kapok-Fasern werden daher häufig für Matratzen verwendet, die sich besonders für Personen mit empfindlicher Haut und hohem Wärmebedarf eignen.

Mehr Tipps und Anleitungen zur Seidenmalerei und für Seidenstoffe:

Teilen:

Kommentar verfassen