Bastelanleitung Mobile aus seidenen Feen

Bastelanleitung für ein Mobile aus seidenen Feen 

Ein Mobile aus seidenen Feen kann mit wenigen Mitteln und ohne große Mühen hergestellt werden, ist aber eine Dekoration, die sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Durch den leichten Seidenstoff kann das Mobile beispielsweise über einen Wickeltisch oder über dem Babybettchen aufgehängt werden und bei jedem Windzug beginnen die Feen zu tanzen.

Daneben ist das Mobile aber auch eine moderne und interessante Dekorationsidee im Wohn- oder Schlafzimmer, über dem Esstisch sowie in einem Fenster.

 

 

Hier nun die Bastelanleitung für ein Mobile aus seidenen Feen:

       

Für das Mobile werden zwölf Quadrate aus Pongé-Seide benötigt, die, ganz nach Geschmack, entweder in weiß belassen oder in unterschiedlichen Farben eingefärbt sein können. Daneben braucht man etwas Füllwatte oder Märchenwolle, Baumwollgarn sowie einen Ring, am besten einen weißen, geflochtenen Weidenring.

       

Im ersten Schritt werden die Feen gebastelt. Hierzu nimmt man etwas von der Füllwatte oder der Märchenwolle und formt daraus zwölf gleichgroße Kugeln. Alternativ können hierfür auch Styroporkugeln verwendet werden. Danach wird jeweils eine Kugel in die Mitte eines Seidenquadrates gelegt, die Seide direkt unterhalb der Kugel zusammengefasst und mit dem Baumwollgarn abgebunden. Auf diese Weise werden auch die übrigen elf Feen hergestellt.

       

Im zweiten Schritt werden die Aufhängungen vorbereitet. Dazu werden zunächst zwölf etwa 40cm lange Baumwollfäden abgeschnitten und an einem Ende jeweils ein dicker Knoten gebunden. Danach werden die Fäden von unten durch die Feen gezogen, wobei dies am einfachsten geht, wenn man hierbei eine Nadel zu Hilfe nimmt.

Wichtig ist, dass die Fäden möglichst in der Mitte des Kopfes liegen sollten, damit die Feen später alle gerade und gleichmäßig hängen. Danach werden zwei weitere Fäden abgeschnitten und so über den Weidenring gespannt, dass sie sich in der Mitte kreuzen und den Ring in vier gleichmäßige Abschnitte teilen. An dem Punkt, an dem sich die Fäden kreuzen, wird die Aufhängung für das Mobile befestigt.

       

Nun werden die Feen an dem Ring festgebunden. Damit sie möglichst gleichmäßig verteilt sind, ist es ratsam, die Aufhängungspunkte auf dem Ring zu markieren.

Die Feen können nun wahlweise alle in der gleichen Länge oder in unterschiedlichen Höhen angebracht werden. Bei unterschiedlichen Höhen bietet sich an, die erste Fee mit dem kürzesten und die letzte Fee mit dem längsten Abstand zum Ring anzubringen oder die Feen abwechselnd lang und kurz anzuknoten.

Zum Befestigen der Feen werden diese erst mit einem lockeren Knoten am Ring fixiert. Danach sollte das Mobile aufgehängt werden, weil so möglicherweise notwendige Korrekturen am besten sichtbar werden. Abschließend müssen die Fäden nur noch fest verknotet und eventuell abgeschnitten werden.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Seidenstoffen und Seidenmalerei:

Thema: Anleitung zum Basteln für ein
Mobile mit Feen aus Seide

Kommentare

Kommentare