Anleitung – Geburtstagskalender mit Seidentüchern basteln

Anleitung: ein Geburtstagskalender

mit Seidentüchern basteln

Nahezu jeder freut sich über Glückwunsche zu seinem Geburtstag und ist mitunter sehr enttäuscht, wenn gute Freunde und enge Verwandte den Geburtstag vergessen.

Allerdings kann dies im Alltagstrubel durchaus einmal passieren. Abhilfe schafft hier ein Geburtstagskalender und dieser lässt sich recht einfach selbst anfertigen. 

Damit der Geburtstagskalender aber nicht nur eine lieblose Auflistung von Daten ist, sondern gleichzeitig auch dekorativ und ansprechend aussieht, stellt die folgende Bastelidee einen Geburtstagskalender vor, der mithilfe von Seidentüchern gebastelt wird. Gestaltet wird die Seide dabei durch Auftropfen von Farbe, die anschließend in der Mikrowelle fixiert wird. Die Kalenderblätter werden in Form von Laub gebastelt.  

 

Einen Geburtstagskalender mit Seidentüchern basteln

- die Materialien:

·         ein oder mehrere Seidentücher, je nach gewünschter Größe des Kalenders
·         dampffixierbare Seidenmalfarben in Orange, Dunkelrot und Braun
·         ein mikrowellengeeignetes Gefäß
·         Bilderrahmen mit Rückwand oder dünne Holzplatte
·         Moosgummi in Dunkelrot, Orange und Hellgrün
·         transparente Windrad- oder Window-Color-Folie
·         Gummihandschuhe, Folienstift, Stecknadeln, Reißzwecken und Schere   

 

Einen Geburtstagskalender mit Seidentüchern basteln

- die Anleitung:

 

1. Schritt: die Seide gestalten

Die Seide wird mithilfe der sogenannten Mikrowellentechnik bemalt. Dazu wird die Seide als erstes mit klarem Wasser befeuchtet und ausgewrungen, so dass die Seide zwar feucht, aber nicht zu nass ist. Anschließend wird die Seide locker in das Gefäß gelegt.

Grundsätzlich kann dabei jedes mikrowellengeeignete Gefäß verwendet werden, am besten ist jedoch eine Glasform, denn ein Kunststoffgefäß könnte sich verfärben.

Nachdem die Handschuhe übergezogen sind, wird nun die hellste Farbe, in diesem Fall Orange, auf die Seide getropft. Um alle Stellen zu erreichen, wird das Seidentuch dabei mehrfach gedreht und gewendet. Dies wird anschließend erst mit der dunkelroten und danach mit der braunen Seidenmalfarbe wiederholt. Auf dem feuchten Untergrund verlaufen die Farben ineinander und es entsteht ein dekoratives Gesamtbild. Die Bemalung wird dann in der Mikrowelle fixiert.

Dazu wird die Form samt Seide in die Mikrowelle gestellt, wo sie bei 600 Watt etwa fünf Minuten lang verbleibt. Nachdem die Seide etwas ausgekühlt ist, wird die überschüssige Farbe unter fließendem Wasser ausgespült. Dann wird die Seide locker ausgelegt und im Liegen getrocknet. Später wird die Seide auf dem Bildträger arrangiert, so dass ausreichend Seidentücher eingefärbt werden müssen, um den gesamten Bildträger abdecken zu können.       

 

2. Schritt: die Kalenderblätter anfertigen

Passend zu dem Hintergrund in herbstlichen Farben werden nun die Kalenderblätter des Geburtstagskalenders in Form von dunkelrotem, orangefarbenem und hellgrünen Laub gestaltet. Dazu werden aus dem Moosgummi Blätter ausgeschnitten, entweder frei Hand oder mithilfe einer Schablone. Dabei können die Blätter alle in der gleichen Form oder auch in unterschiedlichen Formen gestaltet werden.

Zudem können entweder zwölf etwas größere Blätter angefertigt werden, wodurch jedes Blatt dann für einen Monat vorgesehen ist, oder es werden kleinere Blätter gebastelt. In diesem Fall erhält jedes Geburtstagskind sein eigenes Blatt. Ist das Laub aus dem Moosgummi ausgeschnitten, werden die Formen auf die Folie übertragen und ebenfalls ausgeschnitten.  

 

3. Schritt: den Geburtstagskalender fertig stellen

Sind die Seide trocken und die Blätter vorbereitet, kann der Geburtstagskalender zusammengesetzt werden. Dafür wird die Seide locker auf der Rückwand des Bilderrahmens oder auf einer dünnen Holzplatte arrangiert und auf der Rückseite mit Reißzwecken befestigt.

Die Seide soll dabei aber nicht straff gespannt sein, sondern locker und in sanften Wellen und Falten fallen. Wird ein Bilderrahmen verwendet, wird das Seidenbild nun gerahmt. Dann werden die Blätter aus Folie mit den Namen und Daten der Geburtstagskinder beschriftet und auf die Blätter aus Moosgummi gelegt. Das Laub wird zum Schluss auf der Seide angeordnet und mithilfe von Stecknadeln festgesteckt. Damit ist der selbstgebastelte Geburtstagskalender fertig.  

 

Mögliche Varianten für den Geburtstagskalender

Anstelle eines herbstlichen Arrangements kann der Geburtstagskalender auch in vielen anderen Varianten gebastelt werden. So ist es beispielsweise möglich, einen blauen Hintergrund zu gestalten, der Wasser darstellt. Die Daten der Geburtstagkinder können dann in Form von Fischen oder Seerosenblättern auf der Seide angeordnet werden.

Eine andere Möglichkeit wäre, den Geburtstagskalender als Sternenhimmel mit dunkelblauem Hintergrund und gelben Sternen oder bunten Planeten zu basteln. Genauso könnten aber auch ein hellblauer Hintergrund mit weißen Wölkchen als Kalenderblätter oder ein brauner und beigefarbener Hintergrund mit Muscheln als Kalenderblätter gestaltet werden.

Aber auch wer anstelle eines abstrakten Hintergrunds lieber ein Motiv auf die Seide malen möchte, hat zahlreiche Möglichkeiten. So könnte beispielsweise ein Baum gemalt werden, an dem die Kalenderblätter als Laub befestigt werden. Eine andere Idee wäre eine Blumenvase, aus der grüne Stängel herausschauen, die Moosgummiblüten als Kalenderblätter erhalten.

Daneben könnten ein oder mehrere Häuser, eine Straße oder eine Landschaft gemalt werden, die Kalenderblätter werden dann in Form von Fenstern, Autos oder einem Zug gebastelt oder als Waggons an einem Riesenrad befestigt.

 

Mehr Anleitungen und Tipps zur Seidenmalerei
& für Arbeiten mit Seidenstoffen:

Thema: Anleitung - ein Geburtstagskalender mit Seidentüchern basteln

Kommentare

Kommentare